Saisonauftakt 2003

Tour durchs Schwarzwald-Gäu

Tourenvorschlag von Bodo K. und Fred B.

Treffpunkt: Tübingen, an der B 27, beim Baumarkt HORNBACH
Zwischentreffpunkt: neuer Autobahnparkplatz an der A 81 vor dem Engelbergtunnel
Streckenlänge: ca. 210 km
Abfahrt: Tübingen
Ankunft:

Steinenbronn

Hinter Tübingen stehet droben die Kapelle.... ihr wißt Schon Wurmlingen.
Ludwig Uhland hat das Gedicht tief in uns verankert.
Gleich darauf kommt die alte Römerstadt Sumelocenna. Ihr kennt sie nicht?
Rottenburg am Neckar. Hinter Rottenburg verlassen wir das Neckartal und
fahren über Wachendorf, Trillfingen zum Felsenstädchen Haigerloch.

Hier wurde in einem Felsenkeller der letzte Grossversuch des untergehenden
dritten Reiches zur Kernspaltung unternommen. Ein kleines Museum gibt Aufschluß

Wir folgen nun dem Flüsschen Eyach bis wir wieder im Neckartal sind.
Nun sind wir gleich in Horb, mit seinem spätmittelalterlichen Stadtbild.
Weiter gehts den jungen Neckar hoch bis das Flüsschen Glatt ins Tal mündet.

Am Ort Glatt müssen wir unbedingt absteigen und das alte Wasserschloß ansehen.
Im Schloßcaffee gibt es gutes Ambiente und herrlichen Kuchen.
Das Renaissanceschloß gilt als das am besten erhaltene im Land.

Dem Glatttal folgen wir Flußauf nach Dornstetten und sind somit schon im Schwarzwald.
Mit ruhiger Fahrt durchqueren wir die alte Fachwerkstadt und orientieren
uns nach Seewald-Erzgrube. In der Ortsmitte dann an einem uns vertrauten Symbol
-untergehende Sonne im Meer- rechts abbiegen.

Ab hier ist die Nagold einige Kilometer aufgestaut.
Der Stausee ist ein beliebter Biker-Treffpunkt.

Was nun folgt ist eine wunderbare Fahrt bis Altensteig an der deutschen
Fachwerkstraße gelegen. Dem Verlauf der Nagold folgend passieren wir
Rohrdorf, welches jeder Biker kennt. HARRO steht für Leder und andere Bikerschmankerl.

In Nagold verlassen wir den Schwarzwald und nehmen Richtung aufs obere Gäu.
über Mötzingen, Bondorf gehts nach Herrenberg wo die dicke Schloßkirche uns
von weitem schon begrüßt.
über einen Minipass weiter durch den Schönbuch nach Hildrizhausen,
Holzgerlingen Schönaich, Steinenbronn.

nach oben