Kuriose Vereinsnamen

alles was zur allgemeinen Unterhaltung beiträgt
Benutzeravatar
H-babe
Beiträge: 3574
Registriert: 28.09.2007 9:44
Wohnort: Nürtingen

Kuriose Vereinsnamen

Beitragvon H-babe » 24.07.2012 13:28

Diese Vereine gibt es wirklich!

The New Saints FC, Wales
Der walisische Club "The New Saints FC" wurde 1959 als "Llansantffraid FC" gegründet. Durch einen Sponsorendeal benannte man sich 1996 in "Total Network Solutions FC" um. Um nach dem Ende des Vertrags im Jahr 2006 das populäre Kürzel "TNS" behalten zu können, verwandten die Briten kurzerhand ihren Spitznamen "Saints". Die "neuen Heiligen" waren geboren.
Doxa Drama FC, Griechenland
Seinem Namen alle Ehre machte der "Doxa Drama FC" aus der nordostgriechischen Stadt Drama in der Saison 2011/2012. Die Fans durchliefen eine wahre Achterbahn der Emotionen. Wegen Lizenzproblemen anderer Teams rückten die "Dramas" während der laufenden Spielzeit in die höchste Liga nach, stiegen aber als Tabellenletzter schließlich sang- und klanglos wieder ab.
The Strongest La Paz, Bolivien
An Selbstbewusstsein scheint es den Gründern des bolivianischen Erstligisten "The Strongest" nicht gemangelt zu haben. Anders lässt sich der Name des Clubs nicht erklären. Aus heutiger Sicht bewiesen die Verantwortlichen bei der Namenssuche den richtigen Riecher. Der Verein aus La Paz gewann mehr bolivianische Trophäen als jeder andere Club.
Club Always Ready, Bolivien
Eindeutig zweideutig hört sich der Name des bolivianischen Traditionsvereins "Club Always Ready" an. Wofür die Kicker des Teams aus La Paz allzeit bereit sind, bleibt der Fantasie der Fans überlassen. Meisterfeiern dürften aber nicht auf dem Programm stehen, denn der Club spielt derzeit in der dritten Liga des südamerikanischen Landes.
Kawasaki Frontale, Japan
Der Name des japanischen Erstligisten "Kawasaki Frontale" hört sich eher nach der Beschreibung eines Motorradunfalls als nach einem Fußballclub an. Die Erklärung für den Titel ist aber ziemlich simpel: Der Verein stammt aus der Millionenstadt Kawasaki in der Nähe Tokios und der italienische Zusatz "Frontale" (auf Deutsch "vorne, an der Spitze") soll die ehrgeizigen Ziele des Clubs untermauern.
FC Kiffen 08 Helsinki, Finnland
Mit dem Gebrauch von illegalen Rauschmitteln haben die Spieler des finnischen Clubs "FC Kiffen 08" hoffentlich nichts am Hut. Die Bezeichnung stammt auch nicht von Drogen ab, sondern ergibt sich aus den Initialen des Gründungsnamens. Der dreimalige Landesmeister aus Helsinki erblickte nämlich im Jahr 1908 als "Kronohagens IF" im gleichnamigen Stadtteil der finnischen Hauptstadt das Licht der Welt.
KVV Quick Boys, Niederlande
Schnelligkeit ist für einen Fußballspieler von enormer Bedeutung. Die Gründer des Amateurclubs "Quick Boys" aus dem niederländischen Katwijk legten wohl auf das Tempo ihrer Kicker großen Wert. Das lässt der Vereinsname vermuten. Weil aber auch andere Fähigkeiten im Fußball wichtig sind, spielt der Heimatverein des Oranje-Stars Dirk Kuyt wohl immer noch in der vierten Liga.
FC Santa Claus, Finnland
Als im Jahr 1993 die finnischen Clubs "Rovaniemen Reipas" und "Rovaniemen Lappi" fusionierten, musste ein neuer Name für den neu entstandenen Verein her. Was läge da näher, als sich nach dem Volkshelden Lapplands zu benennen, der auf der ganzen Welt bekannt ist und dessen Heimat in der Nähe des Clubs liegt? Das Ergebnis: "FC Santa Claus".
Beerschot AC, Belgien
Fussballfans, die des Englischen mächtig sind, denken bei dem Namen "Beerschot AC" sicher sofort an Gerstensaft aus kleinen Gläsern. Diese Bedeutung hat der Name des belgischen Erstligisten aus Antwerpen aber selbstverständlich nicht. Vielmehr geht die Bezeichnung auf den alten Namen des Heimatbezirks des Vereins zurück. Dieser hieß im Mittelalter nämlich "Bernescot".
SV Robinhood, Surinam
Der "SV Robinhood" spielt in der Hoofdklasse, der höchsten Liga des südamerikanischen Staats Surinam und gilt als erfolgreichster Club des Landes. Sein Name geht selbstverständlich auf den britischen Sagenhelden zurück. Genau wie dem literarischen Vorbild lagen den Vereinsgründern bedürftige Menschen am Herzen, denen man die Teilnahme an sozialen Aktivitäten ermöglichen wollte.
SexyPöxyt, Finnland
Übersetzt man den Namen des finnischen Fußballclubs "SexyPöxyt" ins Deutsche, erhält man "Sexy Hosen". Was die Gründer des Vereins damit ausdrücken wollten, ist allerdings ein Rätsel. Kurioserweise firmieren die Finnen seit ihrem Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse nur noch unter der Bezeichnung "Pöxyt", da die Ligaregeln "frivole" Vereinsnamen verbieten.
Ich fahre gemütlich!!!
Heizen tue ich nur im Winter!!!

Zurück zu „lustiges, unterhaltsames und kurzweiliges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast