Seite 2 von 2

Verfasst: 29.05.2013 10:02
von Oberguru Siggi
Hexenbändiger Didi hat geschrieben:Hallo, Siggi,

das war prima.
Ich denke, wenn Du das jetzt 1 x pro Jahr machst, Dich dann langsam auf 2-3 pro Jahr steigerst, genügt das völlig.

Du weißt, dass mann die Dinge nicht übertreiben soll!



Wie schreibt WeGa immer:

GENAU

LG,

Siggi

Verfasst: 29.05.2013 12:54
von Bandenchef wega
Hallo Siggi,
als nächstes kannst du ja ein NAAN Brot machen.
Warm gegessen, wenn deine maex zur Tür herein kommt und das frische Brot richt, fällt sie dir um den Hals.
Undine hat bestimmt das Rezept.
Ich habe es auch und mache es gerade für den Donnerstag.
Dann frisch vom Grill mit Curry und Knoblach und Speer Ribs vom Smoker.

Liebe Grüße
Wega

Verfasst: 29.05.2013 15:02
von H-babe
Indisches Naan Brot
Zutaten für 6 Portionen:
500 g Mehl
150 ml Milch, lauwarme
2 1/2 EL Zucker
2 TL Hefe (Trockenhefe)
1 TL Backpulver
2 EL Öl (Pflanzenöl)
150 ml Joghurt (Vollmilchjoghurt), leicht geschlagen
1 große Ei(er), leicht geschlagen

Salz

Mehl, zum Ausrollen

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal

Milch in eine Schüssel gießen, 0,5 EL Zucker und Hefe einrühren. An einem warmen Ort ca. 20 Minuten ruhen lassen, bis die Hefe sich aufgelöst hat und die Mischung schaumig wird.
Das Mehl in eine große Schüssel geben, 1/2 TL Salz und Backpulver untermischen. 2 EL Zucker, die Milch mit der aufgelösten Hefe, 2 EL Pflanzenöl, den leicht geschlagenen Joghurt und das leicht geschlagene Ei zufügen. Alles gut 10 Minuten durchkneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist. 1/4 TL Öl in eine Schüssel geben und die Teigkugel darin herumrollen.
Die Schüssel mit Frischhaltefolie bedecken und den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen (so dass er sich verdoppelt).
Den Teig erneut durchkneten, in 6 gleichgroße Kugeln teilen und mit einem Tuch bedecken.
Die erste Kugel dünn auswallen (mit etwas Mehl, entweder tropfenförmig oder rund). Im Gasofen die große Flamme auf volle Leistung aufdrehen und eine Crepe-Pfanne oder eine andere große beschichtete Pfanne sehr heiß werden lassen (geht auch ohne Fett). Erst, wenn die Pfanne sehr heiß ist, den Fladen draufgeben. Auf einer Seite braten, bis er Blasen wirft. Dann noch kurz umdrehen (Vorsicht, jetzt kann das Naan leicht verbrennen!) und die andere Seite kurz bräunen.
Warm servieren! Schmeckt genial zu jeder Art von Curry oder zu Gerichten mit Sauce.

Die fertigen Kugeln können übrigens sehr gut in Frischhaltefolie eingewickelt und eingefroren werden. Ca. 1 Stunde wieder auftauen lassen (ich lockere die Frischhaltefolie und lege die Kugeln auf die Heizung).

Verfasst: 29.05.2013 15:04
von H-babe
Hexenbändiger Didi hat geschrieben:Hallo, Siggi,

das war prima.
Ich denke, wenn Du das jetzt 1 x pro Jahr machst, Dich dann langsam auf 2-3 pro Jahr steigerst, genügt das völlig.

Du weißt, dass mann die Dinge nicht übertreiben soll!


..was habe ich dir getan, dass du mir so in den Rücken fällst??? :( :( :(

Verfasst: 29.05.2013 15:05
von H-babe
Bandenchef wega hat geschrieben:Hallo Siggi,
als nächstes kannst du ja ein NAAN Brot machen.
Warm gegessen, wenn deine maex zur Tür herein kommt und das frische Brot richt, fällt sie dir um den Hals.
Undine hat bestimmt das Rezept.
Ich habe es auch und mache es gerade für den Donnerstag.
Dann frisch vom Grill mit Curry und Knoblach und Speer Ribs vom Smoker.

Liebe Grüße
Wega


...bitte um neuen Termin!!! :cry:

Verfasst: 29.05.2013 15:15
von Bandenchef wega
H-babe hat geschrieben:Indisches Naan Brot
Zutaten für 6 Portionen:
500 g Mehl
150 ml Milch, lauwarme
2 1/2 EL Zucker
2 TL Hefe (Trockenhefe)
1 TL Backpulver
2 EL Öl (Pflanzenöl)
150 ml Joghurt (Vollmilchjoghurt), leicht geschlagen
1 große Ei(er), leicht geschlagen

Salz

Mehl, zum Ausrollen

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal

Milch in eine Schüssel gießen, 0,5 EL Zucker und Hefe einrühren. An einem warmen Ort ca. 20 Minuten ruhen lassen, bis die Hefe sich aufgelöst hat und die Mischung schaumig wird.
Das Mehl in eine große Schüssel geben, 1/2 TL Salz und Backpulver untermischen. 2 EL Zucker, die Milch mit der aufgelösten Hefe, 2 EL Pflanzenöl, den leicht geschlagenen Joghurt und das leicht geschlagene Ei zufügen. Alles gut 10 Minuten durchkneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist. 1/4 TL Öl in eine Schüssel geben und die Teigkugel darin herumrollen.
Die Schüssel mit Frischhaltefolie bedecken und den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen (so dass er sich verdoppelt).
Den Teig erneut durchkneten, in 6 gleichgroße Kugeln teilen und mit einem Tuch bedecken.
Die erste Kugel dünn auswallen (mit etwas Mehl, entweder tropfenförmig oder rund). Im Gasofen die große Flamme auf volle Leistung aufdrehen und eine Crepe-Pfanne oder eine andere große beschichtete Pfanne sehr heiß werden lassen (geht auch ohne Fett). Erst, wenn die Pfanne sehr heiß ist, den Fladen draufgeben. Auf einer Seite braten, bis er Blasen wirft. Dann noch kurz umdrehen (Vorsicht, jetzt kann das Naan leicht verbrennen!) und die andere Seite kurz bräunen.
Warm servieren! Schmeckt genial zu jeder Art von Curry oder zu Gerichten mit Sauce.

Die fertigen Kugeln können übrigens sehr gut in Frischhaltefolie eingewickelt und eingefroren werden. Ca. 1 Stunde wieder auftauen lassen (ich lockere die Frischhaltefolie und lege die Kugeln auf die Heizung).



Wenn es richtig gut werden soll, bitte noch etwas Knoblauch mit in den Teig geben.
Bitte immer warm servieren. Auch in Raten auf den Grill legen zum backen bei ca. 250 Grad.
Danach mit warmen Ghee ( indisch ) ( Butterschmalz erwärmt ) leicht einpinseln

DIeses Brot ist auch sehr gut zum Dipen geeignet mit selbstgemachten Sossen, oder Ketchup oder Chutney

LG

Verfasst: 30.05.2013 11:06
von Gretzky
Bandenchef wega hat geschrieben:wir müssen die maex fragen, ob man es auch Essen konnte.
Kochen kann jeder :P :P :P :P :P :P :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
lg


Lieber wega,
kochen kann nicht jeder :!: Aber das Essen war gut und ich hab's überlebt :lol:

Verfasst: 31.05.2013 9:25
von Bandenchef wega
Gretzky hat geschrieben:
Bandenchef wega hat geschrieben:wir müssen die maex fragen, ob man es auch Essen konnte.
Kochen kann jeder :P :P :P :P :P :P :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
lg


Lieber wega,
kochen kann nicht jeder :!: Aber das Essen war gut und ich hab's überlebt :lol:


Das ist doch erfreulich, dass du noch lebst nach dem Essen

LG

Verfasst: 18.06.2013 13:38
von H-babe
Gretzky hat geschrieben:Meine liebe Undine,

mach ein dickes X in Kalender -
Siggi hat heute gekocht :!: :!: :!: :D :D :D
War das schön: von der Arbeit nach Hause kommen, Tisch ist gedeckt und das Essen brutzelt auf dem Herd.

DANKE DIR und drück Dich mal gaaaaanz lieb.

HG -auch an Otto
Maex



:shock:
...und??? Gibt es einen Kochprofi mehr in Deutschland???
:shock:


...oder Eintagsfliege???Bild

Verfasst: 18.10.2013 8:41
von H-babe
:shock:
...und??? Gibt es einen Kochprofi mehr in Deutschland???
:shock:


...oder Eintagsfliege???Bild


???
Neuigkeiten von Siggis Kochkünsten
???